Höchste Ästhetik und beste Qualität – unser Standard

Wir verwenden standardmäßig Keramikbrackets

  • also zahnfarbene Brackets, die beste Behandlungserfolge sichern
  • durch weniger Metall allergiearm sind
  • und ein optimales biologischen Verhalten simulieren

Wir garantieren einen Fixpreis für Ihre kieferorthopädische Behandlung. Sollten im Zuge einer mehrjährigen Behandlung zusätzliche Materialien notwendig werden, bleibt für Sie dennoch der Preis gleich.

Das ständig wachsende Wissen in der Zahnmedizin hat eine natürliche Folge: die Spezialisierung. So hat sich vor allem auch die Kieferorthopädie zu einer eigenen wissenschaftlichen Disziplin entwickelt.

Perfect Smile Kieferorthopädie in Graz

Prof.Dr. Bantleon beschäftigt sich nun schon seit rund 25 Jahren an den Universitätskliniken Graz und Wien mit Kiefer- und Zahnfehlstellungen und gilt als
unumstrittener Experte in diesem Feld.

Gründe für kieferorthopädische Behandlungen

A) Zur Wiederherstellung der Kaufunktion:

bei vorhandenem Fehlbiss und damit verbundenen Störungen der Kau- und Beißfunktion, (z.B. Zahnüberempfindlichkeiten, Zahnlockerungen, Kiefergelenks- und Muskelbeschwerden) um das Fortschreiten der Erkrankung und damit möglichen Zahnverlust zu verhindern.

B) Zur Verbesserung der Ästhetik

Attraktivität und Schönheit ist in der heutigen Gesellschaft auch unmittelbar mit gepflegten, geraden Zähnen verbunden. So ist die Korrektur der Zahnstellung heute meist ein Hauptanliegen von Patienten.

C) Vorbeugung

Fehlstellungen des Zahnhalteapparates können zu Überbelastung beim Essen und Kauen führen. Die folge sind überempfindliche Zahnhälse, Zahnlockerung bis hin zum Verlust. Eine kieferorthopädische Behandlung kann davor schützen.

Wie erfolgt eine kieferorthopädische Behandlung?

1) Erstuntersuchung und Beratungsgespräch

dient der Patienteninformation. Es wird das Gebiß inspiziert, Zahnstellung und Zahnkontakte beim Zubeißen untersucht und die Behandlungsnotwendigkeit besprochen.

2) Individuelle Behandlungsplanung

Für die individuelle Behandlungsplanung werden spezielle diagnostische Unterlagen erstellt
a. Abdrücke zur Erstellung von Kiefermodellen
b. Röntgenbilder zur Beurteilung von Zähnen und Kieferknochen
c. Fotos von Gesicht und Zähnen

Anhand der Unterlagen wird der individuelle Behandlungsplan inkl. Kostenvoranschlag erstellt. Bei der Planbesprechung erfährt der Patient, welche Massnahmen, welche Methoden eingesetzt werden, welche Mitarbeit notwendig ist, damit das Behandlungsziel erreicht wird.

3) Kontinuierliche Anpassung Apparatur

Während der Behandlung wird in Abständen von 4-6 Wochen der Fortschritt  kontrolliert, die Apparatur entsprechend angepasst und aktiviert.